Tanzen

Als ich noch so richtig jung war, ging ich abends aus, nur um zu tanzen.
Kaum an Ort und Stelle angekommen, stürmte ich nicht etwa an die Bar oder in die nächste dunkle Ecke sondern schnurstracks auf die Tanzfläche. Und dort blieb ich auch, selbst bei mäßiger Musik, glücklich für viele Stunden – einfach so. Tanzen, am besten mit der liebsten Freundin, war alles was ich wollte und brauchte. Das war so schön!

Die Jahre haben mir viel Neues geschenkt, aber meine Freude am Tanzen haben sie mir unmerklich genommen.

Als ich noch so richtig jung war, glaubte ich, dass ich alles, was ich damals liebte, für immer lieben würde.
Das war mein verdammt gut Grund, abends auszugehen, nur um zu zu tanzen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: